Sigung Klaus Dingeldein
 
 
 
 

Sijo Klaus Dingeldein - Der Präsident der EVTF

Klaus Dingeldein gründete die EVTF im Jahre 1998.

tl_files/evtf_final/images/fed_sigung_con.jpgEr begann im Kindesalter mit dem Karate- und Judotraining. Mit acht Jahren wechselte er dann ins Freistilringen und Boxen und blieb diesen beiden sehr realistischen Kampfsportarten über viele Jahre treu.

Mit neunzehn Jahren startete er sein VingTsun-Studium. Dort, beim damals einzigen europäischen VingTsun Verband, avancierte Sigung Dingeldein nach kurzer Zeit zum Cheftrainer und erhielt in wenigen Monaten des Trainings und Studierens Graduierungen, für die andere viele Jahre benötigten. Sigung Dingeldein ist in der Geschichte des VingTsun-Systems eine Ausnahmeerscheinung.

Klaus Dingeldein konnte das komplette System am schnellsten und in kürzester Zeit erlernen. Dies wird in der fünfhundertjährigen Geschichte des Systems wohl einzigartig bleiben.

Sijo wurde auf ausdrücklichen Wunsch seines deutschen Mentors und des Großmeisters aus Hongkong technischer Direktor der Organisation. Über viele Jahre leitete er die Studiengänge zur Lehrerausbildung. Auch standen immer wieder internationale Lehrgangsreisen auf seiner Agenda, die ihn bis nach Afrika, Amerika, Südamerika und China führten.

  • Er bildete Führungsoffiziere von Militäreinheiten und Polizeispezialkommandos auf den verschiedenen Kontinenten aus.
  • Sijo Dingeldein unterrichtete auf Seminaren Nationalteams der verschiedensten Kampfsportarten vieler Länder im VingTsun.
  • Begleitend dazu hielt er Vorträge an internationalen Hochschulen und Akademien und präsentierte so die Kampfkunst VingTsun einer breiten internationalen Öffentlichkeit.
  • Viele internationale Auftritte in Funk und Fernsehen rundeten seine Karriereentwicklung ab.

In internationalen Fachkreisen wird die EVTF weltweit heute als die VingTsun-Organisation mit dem technisch- und sportwissenschaftlich höchsten Standard bewertet.